Anmelden

Franz-Hecker-Stipendium

Die Kreissparkasse Bersenbrück bietet im Rahmen des Franz-Hecker-Stipendiums jungen Kunstschaffenden im Bereich der Bildenden Kunst (Malerei, Bildhauerei, Graphik und Fotografie) in einem Zeitraum von drei Monaten die Möglichkeit, ohne große wirtschaftliche Belastung künstlerisch tätig zu sein. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz oder Aufenthaltsgenehmigung in der Bundesrepublik Deutschland. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren. Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Fachjury.

Das Stipendium ist nach dem in Bersenbrück geborenen Maler und Graphiker Franz Hecker (1870-1944) benannt, der Zeit seines Lebens in Osnabrück und im Osnabrücker Land künstlerisch tätig war.

Der Stipendiatin/dem Stipendiaten werden insgesamt 7.500 Euro zur Kostendeckung zur Verfügung gestellt. Sie/Er sollte sich während des dreimonatigen Stipendiums überwiegend im Stift Börstel aufhalten und künstlerisch tätig sein. Das Stift Börstel, hervorgegangen aus einem im 13. Jahrhundert gegründeten Zisterzienserinnenkloster, gehört zur Samtgemeinde Fürstenau und ist im Norden des Landkreises Osnabrück gelegen.

Die Preisträger verpflichten sich, die während des Studienaufenthaltes entstandenen künstlerischen Werke zum Abschluss des Stipendiums oder zu einem abzustimmenden Zeitpunkt in den Ausstellungsräumen der Kreissparkasse Bersenbrück zu präsentieren.

Welche Bewerbungsunterlagen müssen für das Franz-Hecker-Stipendium eingereicht werden?

Der Bewerbung für das Franz-Hecker-Stipendium sollten folgende Unterlagen enthalten sein:

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Angaben über die bisherige künstlerische Ausbildung und Tätigkeit.
  • Auflistung von bisherigen Stipendien, Preisen und Ausstellungen (auch Teilnahmen).
  • (Eventuelle) Publikationen oder Zeitungskritiken.

Zur Beurteilung der künstlerischen Qualifikation sind Arbeiten in Reproduktionen (Fotos, Dias, Katalog) nach Rücksprache auch im Original vorzulegen. Wünschenswert ist ein Konzept für die künstlerische Tätigkeit während des Stipendiums.

Bis wann kann man sich bewerben?

Der Bewerbungsschluss für das Franz-Hecker-Stipendium 2016 war am 30. September 2016 (Datum des Poststempels).

Das nächste Stipendium wird voraussichtlich im Jahr 2018 vergeben. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch schon jetzt an uns senden.

Wohin muss die Bewerbung geschickt werden?

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte an:

Kreissparkasse Bersenbrück
Vorstand
Lindenstr.  4
49593 Bersenbrück

Bisherige Preisträger

Franz-Hecker-Stipendium 2004

André Menke

Franz-Hecker-Stipendium 2006

Nicola Dicke

Franz-Hecker-Stipendium 2008

Simone Juncker

Franz-Hecker-Stipendium 2010

Judith Hettler

Franz-Hecker-Stipendium 2012

Isabel Glapa

Franz-Hecker-Stipendium 2014

Silke Wobst

Ansprechpartner

Markus Greiwe

Leiter Vorstandssekretariat

 

Telefon: 05439 63-212

markus.greiwe@ksk-bersenbrueck.de

Cookie Branding
i